Kirche mit Kindern zuhause feiern

Wir können nicht zum Gottesdienst zusammenkommen, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten zuhause Gottesdienst zu feiern. Wir haben Verschiedenes für euch aufgelistet unter den Rubriken:

Warum man derzeit nicht "normal" Kindergottesdienst feiert?

"Orientierungen für Kindergottesdienste und Gottesdienste mit Familien" - Stand 16.06.2020

Empfehlung des Gesamtverbands für Kindergottesdienst - Stand 22.04.2020

 

nach oben

Warum uns Kindergottesdienst wichtig ist

„Mit Herzen, Mund und Händen“

Gottesdienste mit Kindern sind ebenso wichtig wie Gottesdienste mit Erwachsenen. Das hat die Synode unserer Landeskirche auf ihrer Tagung im April 2007 erneut bekräftigt.
Getaufte Kinder haben ein Anrecht auf Gottesdienste, in denen sie Zuspruch und Anspruch des Evangeliums von Jesus Christus kindgemäß erfahren und „mit Herzen, Mund und Händen“ die Nähe Gottes feiern. Kinder sind gleichberechtigte Partner im Glaubensleben. „Ihnen gehört das Reich Gottes“, sagt Jesus. mehr lesen

Alle sind eingeladen - Abendmahl mit Kindern

Seit 1981 sind getaufte Kinder in mittlerweile fast der Hälfte aller Gemeinden der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck zum Abendmahl eingeladen. Immer mehr Kirchenvorstände haben sich entschieden oder sind in einem Entscheidungsprozess, das Abendmahl für Kinder zu öffnen. Sie werden oft durch hinzu ziehende Familien angestoßen, darüber nachzudenken. mehr lesen

nach oben

Theologisieren mit Kindern

Kinder reflektieren ernsthaft und tiefsinnig über Gott und den Glauben, setzen sich denkend damit auseinander, lassen sich auf theologische Gespräche ein. Diese Erkenntnis hat zur Bewegung der sogenannten „Kindertheologie“ geführt, die sich in der Religionspädagogik seit einigen Jahren etabliert hat. Sie traut Kindern ernstzunehmende theologische Deutungen zu, nicht im Sinne der wissenschaftlichen Theologie, aber als eine Spielart von Laientheologie.  mehr lesen

nach oben

Kinder erleben den Tod

Kinder erfahren Leid und Tod, wir können sie nicht davor schützen, beides gehört zu ihrem Leben hinzu. Sie finden einen toten Vogel, erleben Krankheit und Verlust eines geliebten Haustieres oder sogar eines nahestehenden Menschen, hören in den Medien von Verletzten und Toten durch Unfälle, Naturkatastrophen und Kriege. Darum ist es nicht hilfreich, die dunklen Seiten des Lebens zu tabuisieren. Wir können Kinder bei ihren Erfahrungen einfühlsam begleiten. mehr lesen

nach oben

Kreative Ideen für Kinderlieder im EGplus

Ideen für eine lebendige Gestaltung und eine kreative Vermittlung von Kinderliedern aus dem EG+ werden oft kurzfristig gesucht. Überall singt und hört man Lieder aus dem EG+: bei Familiengottesdiensten, im Kindergottesdienst, bei Gemeindefesten, im Kinderchor und bei Freizeiten. Einige dieser Lieder haben sich als regelrechte Hits bei Kindern und Eltern herausgestellt. Viele Menschen, die in der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck mit Kindern singen, haben bereits sehr gute Erfahrungen mit diesen Liedern gesammelt. Sie stellen ihre Anregungen zu den Liedern hier vor:  https://kirchenmusik-ekkw.de/kreative-ideen-fuer-kinderlieder-im-eg.html

Zu finden sind:

  • Impulse zur Liedvermittlung im Gottesdienst
  • Gestaltungsideen zu Refrain/Strophen z. B. durch Bewegungen, Gesten, Tanz Durchführung/Gestaltung des Singens wie z. B. Ostinatoformen, Bodypercussion…
  • Textimpulse/kleine Geschichten
  • Ideen zu begleitenden Aktionen
  • Bastelideen
  • Weitere Anregungen
nach oben

Jungen im Kindergottesdienst

Natürlich gibt es "die Jungen" genauso wenig wie "die Mädchen". Trotzdem gibt es für Jungen einen Mainstream, was Vorlieben angeht. Wo halten sie sich gerne auf und womit beschäftigen sich viele Jungen? Wozu fällt ihnen mühelos vieles ein? Etwa ein drittel der Kindergottesdienstkinder sind Jungs. Die Mitarbeitenden im Kindergottesdienst dagegen sind überwiegend weiblich. Darum ist es wichtig, ganz bewußt auch die Perspektive der Jungen einzunehmen. mehr lesen

nach oben

Gott ins Spiel bringen

Im Kindergottesdienst spielen? Unbedingt! Wo sonst kommen noch so viele Kinder zusammen, um „Großgruppenspiele“ zu machen? In der Schule werden die Kinder im Sportunterricht bewertet - wirklich freies, ungehemmtes Spiel ist da nicht möglich. Die Spielplätze in meiner Gegend sind leer, viele Kinder kommen da nicht mehr zusammen, um Kinderspiele zu spielen, bei denen man mindestens mal zu acht sein muss… Sicher gibt es auch noch Ausnahmen: Dörfer mit herrlichen Spielwiesen und Waldstücken, in denen richtig viele Kinder ohne Aufsicht der Eltern „bis zum abendlichen Glockenläuten“ in ihren Spielen versinken dürfen. Soweit also ein erster Grund, warum man im Kindergottesdienst spielen sollte… mehr lesen

nach oben

Jeux Dramatiques - Biblische Geschichten im Ausdrucksspiel erleben

Kindern (und Erwachsenen) ist es ein Vergnügen, im spontanen Theaterspiel in biblische Geschichten aktiv einzutauchen. Sie erfahren sie auf diese Weise mit Leib und Seele und nicht nur über den Verstand. mehr lesen

nach oben

Reformation

2017 feierten wir 500 Jahre Reformation. Am 31.10.1517 soll Martin Luther 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben. Damit wurden die Gedanken Luthers und anderer Theologen in die Welt getragen und die Reformation ausgelöst. Was ist von den Ereignissen und Ideen von damals für uns heute noch wichtig? Und wie können wir das im Kindergottesdienst vermitteln? Zahlreiche Materialien stehen zur Verfügung. mehr lesen

nach oben



Veranstaltungen

24.10.2020

"Wenn Kinderherzen bluten"

mehr

02.11.2020

Teil I des 2-teiliges Onlineseminars: Mit Kamishibai und Erzählschiene Weihnachten erzählen

mehr

07.11.2020

Teil II des 2-teiliges Onlineseminars: Mit Kamishibai und Erzählschiene Weihnachten erzählen

mehr

15.01.2021

Weltgebetstag mit Kindern feiern, Vorbereitungstermin zu Vanuatu 2021

mehr

16.01.2021

Weltgebetstag mit Kindern feiern, Vorbereitungstermin zu Vanuatu 2021

mehr

20.01.2021

Weltgebetstag mit Kindern feiern, Vorbereitungstermin zu Vanuatu 2021

mehr

alle Termine anzeigen