Wettbewerb Abendmahl mit Kindern

Die Preisträger wurden für folgende Entwürfe geehrt:

Pfarrerin Imke Leipold (Wippershain)
Jeden Donnerstag hören die Kinder des evangelischen Kindergartens eine biblische Geschichte. Die Geschichte, die Woche für Woche wechselt, ist eingebunden in ein Ritual, das sich immer wiederholt. Schon hier werden die Kinder mit Liedern, Gebeten, Stille und dem Segen vertraut gemacht. In der Passionszeit erfahren die Kinder das ihnen bekannte Ritual. Sie hören die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem. So wie in der Geschichte der Raum für das letzte Mahl Jesu vorbereitet wird, so bereiten auch die Kinder das Abendmahl vor: Ein Tisch wird hereingebracht und eingedeckt. Die Abendmahlsgeräte der Gemeinde, Hostien und Traubensaft schmücken den Tisch. Die begonnene Geschichte wird weitererzählt. Bei der sich anschließenden Austeilung lernen die Kinder die in der Gemeinde übliche Form der Intinctio kennen. Die Erfahrung zeigt, dass einige der Kinder bei der Osternacht bzw. dem Konfirmationsabendmahl teilgenommen haben und dieses mit einer großen Selbstverständlichkeit mitfeiern können. Der Entwurf von Pfarrerin Leipold verbindet wunderbar die Arbeit in der Kindertagesstätte mit der Kirchengemeinde. Es ist schön zu sehen, mit welcher Ernsthaftigkeit und Freude die Kinder Abendmahl feiern.

Pfarrer Dr. Volker Mantey (Spangenberg) Ebenfalls in einer Evangelischen Kindertagesstätte verortet ist das Projekt „Freut euch, freut euch, Ostern ist da“ unter Leitung von Pfarrer Dr. Mantey. Bei einem gemeinsamen Wochenende des KV, der Pfarrer und des Leitungsteams der Kita war auch das Abendmahl mit Kindern Thema, das in der Kirchengemeinde noch nicht gefeiert wurde. Schnell hat man sich dafür entschieden, mit dem Abendmahl auch bei den jüngsten Gemeindegliedern und damit in der Kita anzusetzen. In fünf Einheiten setzen sich die Kinder mit dem Kreuzweg Jesu auseinander. Die einzelnen Stationen nehmen die Kinder mit Hilfe eines Erzähltheaters  wahr. Zum Abendmahl werden die einzelnen Kita-Gruppen in die Kirche eingeladen, ebenso die Eltern. Das Beispiel aus Spangenberg verdeutlicht, wie wichtig die religionspädagogische Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde und Kindertagesstätte ist. Sie kann auch andere Gemeinden dazu ermutigen, in Kooperation mit der evangelischen Kita das Abendmahl mit Kindern vorzubereiten und zu feiern.

Pfarrer Michael Fenner (Speckswinkel)
Der Entwurf von Michael Fenner ist von einer alten Tradition inspiriert: Der Schwälmer Abendmahlstracht. Die Tradition wird heute zwar kaum noch gepflegt. Aber sie lässt neu nach Bildern unserer Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod fragen.
Caroline und Tobias lieben es, am Tisch ihrer Oma zu sitzen, Leckeres zu essen und schöne Geschichten zu hören. Als die Oma stirbt, fragen sie ihre Mutter, warum die Oma ihre Abendmahlstracht anhat: „Das hat Oma sich gewünscht und immer gesagt: ‚Wenn ich tot bin, zieht mich an wie zum Abendmahl. So wie in der Kirche beim Abendmahl habe ich jetzt auch einen Platz am Tisch bei Gott, den hält er mir immer frei.‘“
Was für eine Hoffnung, was für ein schönes Bild. Es kann nicht einfach wiederholt werden. Aber es lässt uns mit Kindern gemeinsam fragen: Was sind unsere Bilder der Hoffnung?
Michael Fenner gelingt es, über die Tischgespräche mit Oma und Mutter der Frage des Abendmahls erzählend theologische Tiefe zu geben. Anregend für andere Gemeinde ist, sich mit Kindern Themen wie Sterben und Tod in einem Abendmahlsgottesdienst zu stellen. Anregend ist aber auch, einen solchen Gottesdienst mit Kindergottesdiensten im Vorfeld längerfristig vorzubereiten.

 

 

 

 

 

nach oben



Veranstaltungen

19.01.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

20.01.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

25.01.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

26.01.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

27.01.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

01.02.2018

Weltgebetstag mit Kindern feiern Vorbereitungstermine zu Suriname 2018

mehr

alle Termine anzeigen