Archiv

Auf dieser Seite finden Sie ältere Meldungen.

Wie kommt Gott in Kinderköpfe?

 

Zum jährlichen Fachtag der Arbeitsstelle Kirche mit Kindern und Familien war in diesem Jahr Prof. Anna-Katharina Szagun aus Bovenden eingeladen. Im Haus der Kirche schilderte sie am 2. September anschaulich ihre Forschungsergebnisse, die sie unter anderem in einer Langzeitstudie mit Rostocker Kindern erarbeitet hatte. Mit Praxisbezug und kleinen Übungen erläuterte sie den gut 30 Teilnehmenden, wie wir heute mit Kindern über Gott sprechen können. In einer Zeit, in der christliche Prägungen zurückgehen und traditionelle Gottesbilder dem modernen Weltbild zu widersprechen scheinen, plädierte sie dafür, möglichst viele und offene Gottesbilder anzubieten und beim Handeln Gottes in der Gegenwart anzusetzen. Das Bild vom immer freundlichen lieben Gott sei dabei ebenso wenig tragfähig wie das traditionelle Bild von Gott, der über den Wolken wohnt. Ihr Buch zum Thema "Wie kommt Gott in Kinderköpfe?" kann in der Arbeitsstelle ausgeliehen werden.

Aus gutem Grund - Gesamttagung für Kindergottesdienst

"Aus gutem Grund - Kirche mit Kindern" war das Motto der Gesamttagung für Kindergottesdienst in der EKD vom 10. bis 13. Mai in Stuttgart. Kindergottesdienstmitarbeitende aus ganz Deutschland kamen zusammen, um sich zu informieren und Neues auszuprobieren, miteinander zu singen, zu feiern und zu beten. Unsere Landeskirche war mit einem Stand vertreten, die Studienleiterinnen waren in die Planung und Leitung von Zentren und Arbeitsgruppen eingebunden. Für den Schlussgottesdienst war Andrea Braner federführend verantwortlich. In diesem Gottesdienst erklang auch das Lied "Aus gutem Grund", das Katrin Rouwen anlässlich der Tagung geschrieben und komponiert hat. Lied anhören. Text und Noten zum download

Weitere Impressionen von der Gesamttagung unter www.gt2018.de

Werkbuch Abendmahl mit Kindern erschienen

Die Landeskirche hat ein Werkbuch Abendmahl mit Kindern herausgegeben, das von der Arbeitsstelle Kindergottesdienst in Kooperation mit der liturgischen Kammer erarbeitet wurde. Es beinhaltet grundsätzliche und praktische Hinweise zum Abendmahl mit Kindern sowie verschiedene Gottesdienstmodelle aber auch liturgische Bausteine und Lieder. Weiterlesen

Wettbewerb "Abendmahl mit Kindern"

Am 28. November wurden im Rahmen der Landessynode durch Prälatin Maritta Natt die Gewinner des Wettbewerbs "Abendmahl mit Kindern" geehrt. Innovative Gottesdienstmodelle, die kindgerechte Abendmahlsfeiern enthalten, wurden von einer Jury ausgewählt. Die Preise erhielten Pfarrerin Imke Leipold und Pfarrer Dr. Volker Mantey für zwei Entwürfe, die das Abendmahl mit Kindern in einer Kita feiern, sowie Pfarrer Michael Fenner für einen Entwurf, der Abendmahl mit Kindern im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag feiert. Alle drei Entwürfe sind in das Werkbuch „Abendmahl mit Kindern“ aufgenommen worden, das demnächst erscheint. Mit dem Wettbewerb will die Arbeitsstelle Kindergottesdienst die Bedeutung des Abendmahls mit Kindern hervorheben und Gemeinden einladende Modelle vorstellen, um dies zu verwirklichen. Kriterien für die Auswahl waren unter anderem: ein theologisch verantworteter Umgang mit der Themenstellung, eine stimmige Verortung im Kirchenjahr oder bei einem besonderen Anlass und die sprachliche und sinnliche Qualität der Feier. weiterlesen
Laudatio im Wortlaut

Stifte machen Mädchen stark

Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. Denn zum Stark-werden braucht es Bildung! Für 450 Stifte können wir zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausstatten und so eine Tür für eine bessere Zukunft öffnen. Kindergottesdienste und Gemeinden können dies unterstützen. Wie es genau geht, finden Sie hier.

Fachtag "Junior.Bibel.Erzählen" in Marburg

Ein neues Angebot speziell für Kinder von 10 bis 12 Jahren ist das Erzählprojekt junior.bibel.erzählen, das am Samstag, den 13. Mai in Marburg vorgestellt wurde. Simone Merkel aus Berlin stellte den 12 wöchigen Kurs vor, in dem die Kids im Umgang mit der Bibel und im Erzählen geschult werden. Ziel ist es, am Ende des Kurses eine biblische Geschichte frei erzählen zu können. Der Kurs, der sowohl in einer kleinen Gemeindegruppe als auch als AG an der Schule durchgeführt werden kann, endet mit einem öffentlichen Erzählabend. Nach einer ausführlichen Beschreibung des Konzepts führte Simone Merkel auch praktisch in den Kurs ein.  weiterlesen

Luther aus besonderem Holz geschnitzt

(Ausschnitt auf YouTube:https://www.youtube.com/watch?v=g-G6iJjG2QE)

In einer Kooperation mit dem Hanauer Marionettentheater entwickelten Kindertagesstättenleiterin Christel Sippel und die Kindergottesdienstbeauftragte Pfarrerin Ines Fetzer ein Marionettentheater, um Kindern und Erwachsenen die Person und das Wirken von Martin Luther (auch über das Jahr 2017 hinaus) anschaulich präsentieren zu können. her. Dazu wurde eigens eine Marionette von dem renommierten Theater-Figurenbau Weinhold in Berlin angefertigt. Ines Fetzer schrieb das Stück.

In der Hanauer Marienkirche wurde die Marionette Martin Luther zum ersten Mal lebendig. Roland Richter, der Leiter des Hanauer Marionettentheaters, spielte Szenen aus dem Leben Martin Luthers mit der 75 cm großen Marionette auf offener Bühne. Zwischen den Spielszenen unterhielt sich Martin Luther mit seinem Puppenspieler Roland. Gefühle und Gedanken des großen Theologen kamen dabei zur Sprache. Mit Hilfe weniger Requisiten wurden der Ablassstreit und der Thesenanschlag, der Reichstag zu Worms, das Leben auf der Wartburg und die Zeit als Reformator in Wittenberg lebendig. Ansonsten blieb viel Raum für Phantasie auf der schwarzen Bühne.

Das Hanauer Marionettentheater nimmt das Dialogtheater“ Martin Luther – aus besonderem Holz geschnitzt“ in sein Repertoire auf. Es kann unter www.hanauer-marionettentheater.de gebucht werden.

Ein Koffer voller Lachen

Schulzi und Maja erklären wie es nach der Gesamttagung in Dortmund mit dem Kindergottesdienst gut weitergeht. 

(Zum YouTube Video)

nach oben

"Komm, ich zeig dir was von Gott"

(Foto: Arbeitsstelle für den Kindergottesdienst)
(Foto: Arbeitsstelle für den Kindergottesdienst)

Für den „Tag für Mitarbeitende im Kindergottesdienst“ am 31.08.2013 in Gelnhausen wurde ein Mottosong passend zum Thema des Tages „Ich zeig dir was von Gott – Theologisieren mit Kindern“ geschrieben. Wie die ganze Veranstaltung, so war auch der Song eine Kooperation der EKKW mit der EKHN. Katrin Rouwen (EKKW/Text) und Ursula Starke (EKHN/Melodie) haben das Lied komponiert. Der Song steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung. Er wurde von der Band, die ihn auch in Gelnhausen beim Gottesdienst gespielt hat, aufgenommen.

Den Song gibt es als Aufnahme zum Anhören mit gesungenem Text, als Playback-Variante in E-Dur und F-Dur zum eigenen Mitsingen im Kindergottesdienst und zum Ausdrucken mit Noten und Text.

Die Musiker sind:

Gesang:Katrin Rouwen, Alena Möller, Lutz Pauli; Klavier, Orgel:Lutz Pauli; Gitarre:Christian Kissel; Bass: Holger Biehn; Schlagzeug: Timm Pauli

Zur Band:

Die Band gibt es seit 1989, hat aber keinen Namen. Gegründet wurde sie in Wächtersbach als „Jugendband“. Sie spielte in verschiedensten Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, zuletzt beim Eröffnungsgottesdienst des KIGO-Mitarbeitendentags/ -Landestreffens am 31.08.2013 in Gelnhausen. Live ist sie beim jährlich im August stattfindenden Harley-Davidson-Gottesdienst auf der Wasserkuppe zu hören.




Veranstaltungen

07.09.2019

"Hm, schmeckt!" - Abendmahl mit Kindern feiern

mehr

14.09.2019

"Hm, schmeckt!" - Abendmahl mit Kindern feiern

mehr

18.10.2019

Kinder erfahren Tod und Trauer und begegnen Geschichten, Ritualen, Liedern und Gebeten

mehr

01.11.2019

Ausbildung Bibelerzählerin/Bibelerzähler mit Jochem Westhof

mehr

07.11.2019

Mini-Bib-Escape? - Was ist das? - Wie geht das?

mehr

22.01.2020

Weltgebetstag mit Kindern feiern - Vorbereitungstermin zu Simbabwe 2020

mehr

alle Termine anzeigen